Krisen erfordern Anpassungen und Mut, um zu überleben

Unternehmerisch und persönlich erlebe ich, wie jeder von uns, zurzeit gerade Entwicklungen und Maßnahmen auf nationaler und internationaler Ebene, die wir uns vor einigen Wochen noch nicht einmal in unseren wildesten Träumen hätten ausmalen können.

Diese Erfahrungen treffen und berühren uns ganz menschlich und höchst emotional. In Krisenzeiten werden wir somit schnell an die Grenzen unserer Komfortzone gebracht. Unsere Anpassungsfähigkeit entscheidet jedoch darüber, ob wir diese neue Lage als Krise oder als Chance bewerten. Ich habe mich dazu entschieden, positiv und optimistisch zu bleiben, bei aller gebotenen Vorsicht und Umsichtigkeit, die die Umstände nun einmal mit sich bringen.

Aktuell bekommen wir immer häufiger mit, das auch viele Unternehmen aufgrund der momentanen Situation überfragt und u.a. noch nicht in der Lage sind, eine durchgängige Erreichbarkeit für Ihre Mitarbeiter und Kunden herzustellen bzw. bislang die notwendigen Grundlagen für Remote Arbeitsplätze nicht geschaffen worden sind. Auch, wenn zurzeit aufgrund der unsicheren Ausgangslage viele Entscheidungen auf später vertagt werden bzw. nicht alle Entscheider direkt erreichbar sind, müssen wir trotzdem heute dafür Sorge tragen, dass unsere Unternehmen auch morgen noch weiter bestehen (können). Denn in wirtschaftlich turbulenten Zeiten wäre es mehr als fatal, Kunden zu verlieren, die man zwangsläufig nicht hätte verlieren müssen.

Daher stellen wir im weiteren Verlauf dieses Artikels allen Unternehmen, Firmeninhabern und Führungskräften, die gerade im Wirbelwind der Krise feststecken und nicht wissen, wie sie mit ihren Kunden in Kontakt bleiben bzw. treten können (inbound & outbound), weil ihre Mitarbeiter u.a. im Homeoffice oder in Quarantäne sind, ein spezielles Hilfspaket vor. Wir können Abhilfe schaffen und im besten Fall sogar ihre Mitarbeiter mit einbeziehen. Mehr dazu später.

Den Kopf in der aktuellen Lage in den Sand zu stecken und abzuwarten dürfte erfahrungsgemäß nicht die klügste aller Entscheidung sein. Krisen werden im Regelfall diejenigen überstehen, die mutig und hoffnungsvoll sind bzw. waren. Wir möchten daher helfen, aus der Not eine Tugend zu machen. Auch in unserer Historie gab es bereits Krisen. Diese haben wir nur gemeistert, weil wir unsere Komfortzone brachial verlassen (mussten) und uns neuen Pfaden zugewandt haben. Dieser Balanceakt zwischen unternehmerischem Wagemut und einer (hoffentlich) besseren Zukunft für Firma, Mitarbeiter und natürlich auch für die eigene Familie sowie sich selbst hat sich jedoch schlussendlich gelohnt. Natürlich mussten „alte Zöpfe“ abgeschnitten und gewohnte Pfade verlassen werden, was anfänglich auch durchaus angst- und besorgniserregend gewesen ist. Um die ganze Sache noch spannender zu machen, muss der Preis für eine bessere Zukunft immer im Voraus bezahlt werden. Am Ende des Tages hat es sich nicht nur gelohnt, sondern sogar gerechnet.

Im Rahmen unserer Digitalisierungsstrategie haben wir daher z.B. bereits in den letzten Jahren für uns und unsere Mandanten eine leistungsfähige Infrastruktur geschaffen. Und wir sind noch lange nicht am Ende, wir machen und investieren weiter.

Daher sind wir mit unser virtuellen Umgebung jetzt auch in der Lage, Firmen und ihre Vertriebsmitarbeiter sowie gesamte Bereiche und Abteilungen (u.a. Vertriebsinnendienst und Service Centern) flexibel und individuell dabei zu unterstützen, mit ihren Kunden telefonisch und digital in Verbindung zu treten und erreichbar zu bleiben.

Im Grunde genommen also nicht die schlechtesten Voraussetzungen, um uns in solchen Zeiten an der Seite zu haben. Wir werben nicht mit reißerischen Rabatten und Angeboten. Dies wäre per se schon fragwürdig genug, darüber hinaus aus aktuellem Anlass aus den verschiedensten Gründen mehr als nur unangebracht. Seit über 13 Jahren kommen wir ohne große Werbemaßnahmen aus und haben trotzdem für unsere Kunden einen hohen Wirkungsgrad entfalten können. Wir bieten denjenigen unser Hilfe an, die sie wirklich brauchen und wollen. Großen und kleinen Firmen, bis hin zu Selbständigen und Freiberuflern.

Unser Angebot richtet sich daher an Alle, die in der aktuellen Lage keine durchgängige Erreichbarkeit bzw. nicht die notwendigen Kapazitäten gewährleisten können, um Geschäftskontakte zu und mit ihren Kunden aufrecht zu erhalten und/oder generelle Fragen haben, wie sie in schwierigen Zeiten ihr Schiff auf Kurs halten bzw. bringen können.

Unser Hilfspaket „Sales Support“ bietet Ihnen

  • Eine durchgängige Schleife mit und zu einer internen Rufnummer Ihres Unternehmens (outbound & inbound, inklusive Call-Routing)
  • Eine flexible und barrierefreie Plattform für Onlinekonferenzen (nutzbar für die interne sowie externe Kommunikation)
  • Online-Firmenprofil auf Balzer-Partner.de zur Vermarktung Ihrer Produkte und Dienstleistungen
  • Ausführliche Auswertungen und Berichte zu den geführten Gesprächen
  • Persönlichen Ansprech- und Sparringspartner
  • Flexible Planung und Buchung der gewünschten Kapazitäten

Interessierten Firmen und Unternehmern werden wir während der aktuellen Lage lediglich eine reduzierte Grundgebühr für Infrastruktur- und Personalkosten berechnen. In diesen Zeiten geht es mehr um Solidarität und Hilfestellung, denn um Profitabilität.

Wenn dieses Angebot für Sie relevant sein sollte oder Sie jemanden kennen, für den es relevant sein könnte, sprechen Sie uns gerne an. Wir finden in einem ersten Gespräch unverbindlich heraus, wie wir Ihnen bestmöglich und am effizientesten behilflich sein können. Selbst wenn es „nur“ eine Empfehlung ist, die weiterhilft, dürfte sich das Gespräch meistens schon gelohnt haben.

Das Allerwichtigste jedoch, bleiben Sie gesund, munter und mutig.

Mit besten und optimistischen Grüßen
Ihr
Klaus Balzer

Mehr Info?

Sie möchten tiefer ins Thema einsteigen? Gern!
Alles, was wir brauchen, sind ein paar Stichworte zu Ihrem Interessengebiet und die Bereitschaft für ein erstes Gespräch.
Investieren Sie in eine Email an uns, wir revanchieren uns mit Aufklärung und Beratung!