Über Balzer & Partner

Balzer und Partner:
Wer sind eigentlich die Partner?

Um Vertrieb mit Perspektive ausführen und Geschäfte erfolgreich durchführen zu können, muss man ein gutes Menschenverständnis besitzen, ja ein Menschenfreund sein. Wir können mit Menschen! Schließlich heißt es ja auch Mitmenschen…

Heutzutage muss radikal anders gedacht und gehandelt werden. Wir müssen damit aufhören, unreife Produkte und Leistungen mit aggressiven Methoden in einen vermeintlichen Markt hineinzupressen. Ich meine, wir sollten stattdessen damit beginnen, neue Konzepte von einer kooperativen, ja partnerschaftlichen Seite aus zu denken. Wir müssen den Kunden sogar in den Vordergrund stellen, ganz radikal oder wir werden unnötig Geld verbrennen und scheitern. Ganz so wie Steve Jobs es 1997 in seiner legendären Ansprache bei der “Worldwide Developers Conference” formulierte: »You have to start with the customer experience and work backwards to the technology.«

Deswegen sind die Partner in »Balzer & Partner« alle, die an der Geschäftsbeziehung beteiligt sind: meine Geschäftsfreunde, Interessenten, Kunden, Mitarbeitende und Forscher. Deswegen ist unsere Strategie eine offene Gesprächskultur.

»Märkte sind Gespräche. Die Märkte bestehen aus Menschen, nicht aus demographischen Segmenten.« sagt das Cluetrain-Manifest. Diese kluge Streitschrift aus dem frühen Internetzeitalter fasst in zwei simplen Sätzen zusammen wofür Balzer & Partner mit seiner Philosophie steht. Für das zwischenmenschliche Gespräch. Und ja, wir können mit Menschen. Schließlich heißt es ja auch Mitmenschen!

Balzer und Partner:
Balzer und Partnerschaft

Kann ein erfolgreicher Vertrieb partnerschaftlich arbeiten? Was wir darüber denken und warum es eigentlich ganz einfach einfach ist.

Nähe, Anstand, Vertrauen – Begriffe, die sich im Geschäftsleben heute nicht mehr ohne weiteres aussprechen lassen, ja sogar altmodisch erscheinen. Wir fragen: Warum ist das so und muss das wirklich so sein?

Die Meinung, dass ein erfolgreicher Vertrieb bissig, angriffslustig und dominant sein müsse, hat Experten hervorgebracht, die den Markt immer wieder mit den gleichen Mythen vom unmündigen Kunden fluten. Sie haben die Kommunikation von Mensch zu Mensch anscheinend immer noch nicht verstanden. Im Vertrieb scheint nach wie vor eine darwinistische Ethik vorzuherrschen, wenngleich sich Unternehmen heute durchaus bereits kooperativer positionieren.

Wir sehen Kunden (Leads) nicht als Opfer, denen man als windiger Vertriebler und Geschäftsmann auflauert und mit einem coolen Trick oder einer Erfolgsformel im passenden Moment überrumpelt. Vielmehr folgen wir einer ethisch verantwortungsbewussten Vertriebs- und Geschäftsstrategie, die dem Vertriebsmitarbeiter als Mensch seine Spielräume für Persönlichkeit und Lernkurven lässt und gleichzeitig den Kunden und seine Bedürfnisse klar in den Fokus rückt.

Balzer und Partner:
Der Partner sind Sie!

Lange Zeit wurden Vertrieb und Business Development als vom Unternehmen losgelöste Einheiten betrachtet. Warum das nicht mehr stimmt…

Vertrieb und Business Development sind keine separaten, vom restlichen Unternehmen getrennten Einheiten. Dennoch werden sie häufig so behandelt und gelebt. Das ist grundfalsch. Eine unternehmerisch verantwortlich handelnde Vertriebs- und Geschäftsstrategie muss darauf ausgerichtet sein, dauerhaft im kooperativen Austausch zu arbeiten, um Synergien und Marktpotenziale zu heben. Es geht darum, als ein Teil einer modernen, partizipativen Unternehmenskultur angebunden zu sein – digital wie analog.

Wenn so gedacht und gehandelt wird, dann sind Vertrieb und Business Development ein unverzichtbarer und integrierter Bestandteil des Corporate und Employer Brandings. Sie vertreten somit eine authentische Außensicht auf das Unternehmen. Dann feiern sie zusammen Erfolge ohne im Dinosaurierduktus unterzugehen. Dann werden sie im Zusammenspiel mit dem Marketing wirkliche »Business Partner« des Unternehmens und können sich als Unternehmen im Unternehmen profilieren.

Mehr Info?

Sie möchten tiefer ins Thema einsteigen? Gern!
Alles, was wir brauchen, sind ein paar Stichworte zu Ihrem Interessengebiet und die Bereitschaft für ein erstes Gespräch.
Investieren Sie in eine Email an uns, wir revanchieren uns mit Aufklärung und Beratung!